News

22.07.2019
News von unserem Partner Third Side Music

Hier ein paar News zu Veröffentlichungen, Signings und Katalogen von unserem kanadischen Partner Third Side Music:

 

Neue EP von SOFI TUKKER im September

Das Dance Pop-Duo aus den USA hat in den letzten Jahren zahlreiche Erfolge gefeiert (u.a. Grammy Nominierung) und ihre Songs haben schon regelmäßig einen Weg in große Werbekampagnen (u.a. für Apple) und diverse Filmproduktionen gefunden.

Die diesjährigen Singles 'Playa Grande' (hier gehts zum Song), 'Fantasy' (hier gehts zum Video) und 'Swing' (hier gehts zum Video) ließen bereits vermuten, was nun folgt: SOFI TUKKER haben vor kurzem verkündet, dass am 20. September 2019 endlich die neue EP mit dem Namen 'Dancing On the People' erscheinen wird. Sophie und Tucker sagen über die EP: "When you’re dancing in the club and it’s so packed you completely lose yourself in it and don’t even know where you end and the next person begins, cuz you’re all one vibration, that’s when you’re dancing on the people. It’s a feeling of complete lack of inhibition and complete connection. It’s the feeling we get at our parties and it’s the best feeling in the world!"

Das ist nicht nur die beste Beschreibung der neuen Songs, sondern könnte auch glatt als Konzertrezension dienen. Überzeugt euch auf ihrer Party selbst! SOFI TUKKER kommen nämlich im Dezember 2019 auf Deutschlandtour und machen Halt in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Berlin.

 

Neues Signing aus Australien: Haiku Hands

Einer der neusten Zugänge in die Third Side Music-Familie und somit auch in die Freibank-Familie, sind Haiku Hands. Das Trio kommt von der anderen Seite der Welt - aus Australien - und finden sich in einer ganzen Sammlung an Genres zu Hause. So vermischen sie Einflüsse aus dem Hip Hop, Pop, Electro und Disco zu einem kreativen und impulsiven Gesamtkunstwerk. Ihre Attitüde, welche sich auch in ihrer Debutsingle 'Not About You' (hier gehts zum Video) und im neusten Song 'Dare You Not To Dance' (hier gehts zum Video) wiederspiegelt, kommt in Form einer kantigen Sensibilität mit frechen Girl Gang Lyriks daher. Hierdurch haben sie sich auch einen Namen gemacht und bieten auf ihren Konzerten wilde und energiegeladene Performances.

Wir freuen uns schon auf mehr der Australier!

 

Neues Signing: Chaos Chaos

Ebenfalls ein neuer Zugang in den Third Side Music Artist Roster ist das in Brooklyn / New York lebende Geschwisterduo Chaos Chaos (bis 2012 als Smoosh bekannt). Asya und Chloe Saavedra (beide geb. Mitte der 90er) machen schon seit ihrer frühen Kindheit gemeinsam Musik und veröffentlichten unter ihrem alten Namen bereits drei Albem. Nach einigen EP’s folgte das vierte 2018 als Chaos Chaos. Trotz ihres noch jungen Alters, haben sie bereits diverse Highlights zu verzeichnen. Sie teilten sich u.a. die Bühnen mit Größen wie Pearl Jam, Death Cab For Cutie, Tokyo Police Club, The Dresden Dolls, Jimmy Eat World und Cat Power. Wow!

Nach der Platzierung ihres Songs 'Do You Feel It' (hier gehts zum Song) in der Erfolgsserie 'Rick and Morty' kam auch die breitere Aufmerksamkeit. Auf dem Song 'Terryfold' wird Co-Creator der Serie Justin Roiland, selbst großer Fan der Band, gefeatured und es ist auch der erste Song, mit dem sie eine Chartplatzierung landeten. 'Armed and Dangerous' (hier gehts zum Video) ist der aktuellste Song, der im Mai 2019 veröffentlicht wurde.

Wir sind sicher, dass in den kommenden Jahren noch viele Highlights des Electro-Pop Duos folgen werden!

 

Soundway-Katalog mit Afrobeat und Funk aus Ghana

Vor Kurzem hat unser kanadischer Partner den Katalog von Soundway Records übernommen. In diesem Katalog sind diverse Alben afrikanischer, lateinamerikanischer, karribischer und asiatischer Künstler ab 1950 bis heute vertreten. Ein besonderes Highlight ist die Compilations 'Doing It In Lagos' (2016) sowie Specials aus Nigeria, Ghana und Kenya. Zu den aktuelleren Künstlern, deren Musik im Katalog vertreten ist, zählen u.a. Batida, Ibibio Sound Machine, Debruit & Alsarah, Ondatropica, The Meridian Brothers, Bomba Estereo, Family Atlantica, Dexter Story, The Heliocentrics, Lord Echo und The Mauskovic Dance Band.

 

Homepage

04.07.2019
neues signing: Subbotnik

Die Krassover-Band aus Rostock veröffentlicht morgen ihr Debütalbum 'Schweben am Limit'!

 

Arbeiten, Rechnungen, guter Bürger sein. Pflichtbewusstsein, Steuern zahlen und dabei Lächeln. Manchmal fühlt sich das Leben an, als wäre es für Maschinen gemacht. Subbotnik fordern: Amsterdam statt Hamsterrad!


'Schweben am Limit' ist eine Hommage an sich selbst, sich Pausen Und Auszeiten vom Alltag zu nehmen. „Mantra Mantra“ oder wie Til Schweiger sagen würde: Alles ist gut, genieß den Moment, bevor er im nächsten Moment vorbei sein kann und es vielleicht schief geht. Denn ohne Highs und Thrills, die wir alle brauchen, wären wir nur noch bodenständig. Grausam.


Subbotnik sind angetrieben vom Wahnwitz das Genre „Crossover“ neu zu erfinden. Doch da „Crossover“ in den Nuller-Jahren schon kläglich scheiterte, nennen Flo (Rap), Mülli (Synthis/E-Gitarre) und Hannes (Drums) ihren Style „Krassover“. Da muss auch erstmal einer drauf kommen!? Der Sound-Endgegner ist gefunden. Textlich inspiriert durch zahlreiche Party-Anekdoten, dem Elend der Welt und Ärgernissen mit dem Musikgeschäft. Immer hüpfen auf dem Sprungbrett, ohne Landung im Becken.


Morgen erscheint ihr Debütalbum 'Schweben am Limit'.


Welcome to the Freibank-Family, Rostockers!


Homepage

01.07.2019
News von unserem Partner Because Music

Hier ein paar News zu Veröffentlichungen, Signings und Katalogen von unserem französischen Partner Because Music:

 

Wir freuen uns zu verkünden, dass unser Partner Because seit Januar 2019 den JJ Cale-Katalog - ab 1990 bis heute - für Europa subverlegt. Das macht uns zum Vertreter für das Territorium Deutschland. Teil dieses Katalogs sind u.a. folgende Alben: 'Trave-Log' (1990), 'Close To You' (1994), 'Guitar Man' (1996), 'To Tulsa And Back' (2004), 'Roll On' (2009) sowie das nach JJ Cale's Tod veröffentlichte Album 'Stay Around' (2019).

 

Neue Single und Re-Release von Manu Chao

Langjährige Fans des französisch-spanischen Sängers Manu Chao können sich freuen! Das vor 20 Jahren erschiene Album 'Clandestino' soll als Re-Release am 30. August 2019 mit dem Titel 'Calestino/Bloody Border' erscheinen und beherbergt drei neue Songs. Eines dieser drei ist die Single 'Bloody Bloody Border', die seit Mitte Juni überall zu hören ist.

 

Neues Album von Metronomy im September

Erst vor Kurzem hat die britische Indie-Rock Band Metronomy den Song 'Lately' (hier gehts zum Video) veröffentlich und nun folgte am 19. Juni 2019 eine weitere Single namens 'Salted Caramel Ice Cream' (hier gehts zum Video). Beide Songs kündigen ihr neues Album 'Metronomy Forever' an, welches im September erscheint. Wie die bisherigen Singles vermuten lassen, ist das Album durchzogen von musikalischen Einflüssen aus den 80er Jahren.

Noch bis Ende Juli spielt die Band auf verschiedenen Festivals in ganz Europa.

 

Zweiten Album von Marwa Loud 'My Life'

Endlich ist es da! Das zweite Album 'My Life' (hier gehts zur Single 'Tell Me') der französischen Urban und R’n’B Pop Sängerin Marwa Loud erschien am 14. Juni 2019. Die in Strasburg aufgewachsene Künstlerin ist in ihrer Heimat bereits eine echte Größe. Dort hat ihr erstes Album Goldstatus erreicht und auch das zweite Album verspricht ihren Erfolg noch weiter anzukurbeln.

 

Neues Signing Heran Soun mit Debutsingle 'Barricade'

Der aus Kalifornien stammende Musiker Heran Soun macht zarten Indie-Elektro und ist einer der neusten Signings unseres französischen Partners Because. Seine Debutsingle 'Barricade' (hier gehts zur Acousticversion) erzählt eine intime Geschichte über Unschuld und den Willen, diese zu bewahren. Der Song ist durchzogen durch melancholische Klänge mit hoffnungsvollem Inhalt. Veröffentlicht wurde 'Barricade' am 7. Juni 2019.

Wir freuen uns schon sehr auf mehr von ihm.

 

Wir vertreten das Repertoire von Because Music in Deutschland.

 

Homepage

01.07.2019
Neues Signing: Cats & Breakkies

Wir freuen über Live-Technoband Cats & Breakkies bei Freibank!

 

Cats & Breakkies, das sind vier junge Berliner mit Jazz im Herzen und Techno in den Genen. In klassischer Band-Besetzung - E-Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keys - rocken sie jederzeit ein instrumentales DJ-Live-Set auf Bühnen, Floors und Festivals. Immer tanzbar, mit Mut zu elegischen Melodien, opulenten Breaks und satten Flächen überzeugen sie vor allem durch die Präzision im Spannungsaufbau und die klangliche Weite ihrer Arrangements. Nach ihrem 2015 erschienenen Debütalbum organic electro, in produzentischer Zusammenarbeit mit David August, wurden sie 2016 für den „Bremer Jazzpreis 2016“ in der Kategorie „Jazz & Electronics“ nominiert, es folgten zahlreiche Auftritte auf Festivals und in Clubs, u.a. in der Kantine am Berghain, dem Tallinn Music Festival und dem Festival Berlistanbul. Mit spectral haben sie 2018 noch einmal eine Schippe drauf gelegt. In zehn tracks, die zusammen drei eigenständige Kurzsets ergeben, weben sie kunstvoll klangliche und metrische Schichten ineinander, bohren dicke Disco-Bretter, liefern perfekte build up und drop Dramaturgie - und machen vor allem auf entspannte Weise unheimlich viel Druck. Cats & Breakkies, das ist eleganter, schnörkelloser Live-Techno aus Berlin.


Am 30. August erscheint ihre neue Single. 'Haus ohne Türen' featured den Berliner Fotografen Stephan Noë.

 

Homepage

17.05.2019
Hip Hop ist ab jetzt Orange!

…zumindest, wenn es nach A-Park geht.


A-Park (aka Anthony Parker) aus Fürth hat amerikanische, griechische und polnische Wurzeln und sein Markenzeichen ist die Farbe Orange.


Der 21-jährige wächst sozusagen im Tonstudio seines Vaters DJ Polique auf und beginnt bereits im Alter von 13 Jahren seine eigenen englischen Rap-Lyrics zu schreiben und aufzunehmen.


Heute blickt er bereits auf ein halbes Dutzend Releases und eine dreistellige Zahl an Live-Auftritten zurück.


Der melodische Flow seiner Raps lässt sich mit musikalischen Vorbildern wie Tory Lanez, A Boogie Wit A Hoodie oder auch Roddy Rich vergleichen und auch seinen Stil als Künstler ordnet er selbst dem Genre Hip-Hop mit Trap-Einflüssen zu.


'Make U Mine' heißt nun die aktuelle Single von A-Park, an der die Freibank-Autoren DJ Polique und SP Soul mitgeschrieben haben und die am 17. Mai auf DJ Polique's Label Kickson (Vertrieb: Kontor New Media) veröffentlicht wurde.


Homepage

19.04.2019
Giant Rooks haben ihre 2. EP veröffentlicht!

'Wild Stare' ist am 19. April auf Irrsinn/ Universal erschienen!

 

'Wild Stare' hieß das erste Lebenszeichen der Giant Rooks nach ihrer gefeierten EP 'New Estate'.

Jetzt schieben sie ihre zweite, nach eben diesem Song betitelte EP hinterher und zeigen, warum

sie nach wie vor zu den herausragendsten Newcomern des Landes gehören. 'Wild Stare' macht

Nägel mit Köpfen, zeigt Bandbreite, überbordendes Talent und ansteckende Abgeklärtheit.


Die Haltung der Giant Rooks ist kosmopolitisch, genau wie ihr Sound. Aus Deutschland herausgekommen ist die Band schon jetzt. Mittlerweile ist es für sie fast genauso normal, in Manchester zu spielen oder in London, wie es für andere deutsche Indie-Bands normal ist in München zu spielen oder in Bremen. Und die Clubs werden größer, die Tickets verkaufen sich immer schneller, große Teile der Tour zur EP sind schon jetzt ausverkauft.


Giant Rooks sind immer noch erst Anfang 20 und damit unverschämt jung. Wenn sie weiterhin mit dieser unfassbaren Intensität an ihren Songs schrauben, was soll man denn nach einer so dermaßen ausgereiften EP wie „Wild Stare“ erst von einem Debütalbum erwarten?

 

Die Band ist zur Zeit auf Tour und spielt Konzerte in ganz Europa!


Homepage

04.04.2019
#dasoforever - „Es war, als würde man Larry David zum ersten Mal sehen”

Morgen erscheint Daso's letztes Album post-mortem via Connaisseur Recordings.

"Am 2. April vergangenen Jahres ist unser Freund Daso Franke viel zu früh verstorben. In den Monaten vor seinem Tod produzierte er weiterhin an einen Album, das nun genau ein Jahr nach seinem Tod auf Connaisseur Recordings erscheinen wird.


Wir haben 'Daso' zum Anlass genommen, einige Freund_innen nach ihrem persönlichen Lieblingsstück von Daso zu fragen.


Am 4.4. wird es ein kleines Get-together im Latitude Plattenladen der Grießmühle in Berlin geben. Wir freuen uns über alle, die ab 17 Uhr vorbeischauen, um gemeinsam Daso's Musik zu hören."

 

Text: Thomas Venker (Kaput Mag)

 

---> Nachruf von Thomas Venker (20.06.2018)

 

Homepage

Newsletter

On Tour

David Correy ft DJ Polique

21.01.20 Berlin, Bi Nuu

23.01.20 Frankfurt, Das Bett

25.01.20 Hamburg, Logo

 

Che Sudaka

22.01.20 Rubigen (CH), Mühle Hunziken

23.01.20 Zürich (CH), Exil

24.01.20 Freiburg, Jazzhaus

25.01.20 Heidelberg, Halle02

02.02.20 Aachen, Musikbunker

05.02.20 Koblenz, Cafe Hahn

06.02.20 Marburg, KFZ

07.02.20 Bochum, Bahnhof Langendreer

08.02.20 Hannover, Mephisto

11.02.20 Halle / Saale, Objekt 5

12.02.20 Frankfurt / Main, Nachtleben

13.02.20 Münster, Café Sputnik

13.02.20 Münster, Sputnikhalle

14.02.20 Stuttgart, clubCANN

15.02.20 Köln, Gebäude 9

18.02.20 Düsseldorf Altstadt, The Tube Club

19.02.20 Bielefeld, Forum

20.02.20 Bremen, Lagerhaus

21.02.20 Hamburg, Fabrik

22.02.20 Berlin, SO 36

04.03.20 Leipzig, WERK 2 - Kulturfabrik

05.03.20 Dresden, Scheune

05.03.20 Dresden, GrooveStation

06.03.20 Potsdam, Lindenpark

07.03.20 Lübeck, Treibsand

08.03.20 Husum, Speicher Husum e.V.

10.03.20 Braunschweig, KufA Haus

11.03.20 Dortmund, Junkyard

12.03.20 Salzburg (AT), Rockhouse

13.03.20 München, Feierwerk e.V.

13.03.20 München, Hansa 39 (Feierwerk)

14.03.20 Erlangen, E-Werk

19.03.20 Wien (AT), Arena

21.03.20 Lindau, Club Vaudeville

 

Shiraz Lane

27.02.20 München, Backstage

28.02.20 Regensburg, Eventhall Airport

29.02.20 Bochum, Rockpalast

03.03.20 Hamburg, Hafenklang

04.03.20 Köln, Blue Shell

05.03.20 Berlin, Maze Club

06.03.20 Wien (AT), Escape

07.03.20 Lichtenfels, Paunchy Cats

 

Madsius Ovanda (Talking Underwater Release Tour)

01.04.20 Ludwigshafen, dasHaus

02.04.20 Nürnberg, Blok

03.04.20 Kempten, Künstlerhaus

04.04.20 München, Milla

05.04.20 Leipzig, Neues Schauspiel

07.04.20 Köln, Club Subwa

08.04.20 Hamburg, Häkken

09.04.20 Berlin, Auster Club

 

Igorrr (full band)

05.04.20 Zürich (CH), Dynamo

07.04.20 München, Backstage

08.04.20 Bochum, Zeche

09.04.20 Stuttgart, Wizeman

14.04.20 Hamburg, Gruenspan

16.04.20 Berlin, Columbia Theater,

21.04.20 Wien (AT), Szene

 

Rhonda

14.05.20 Wuppertal, LCB (Live Club Barmen)

19.05.20 Hamburg, Elbphilharmonie (Kl. Saal)

 

Gregor McEwan

16.10.20 Leipzig, Horns Erben

17.10.20 Magdeburg, Moritzhof

22.10.20 Göttingen, Nörgelbuff

23.10.20 Paderborn, Deelenhaus

24.10.20 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

25.10.20 Münster, Pension Schmidt

28.10.20 Kassel, Kulturzentrum Schlachthof

29.10.20 Dortmund, subrosa

30.10.20 Düsseldorf, Hotel Friends