News

15.09.2014
'Skies Okay Blue' von Burnt Friedman und Daniel Dodd Ellis.

Die 12" zu der auch zwei Videos entstanden sind, erscheint am 19. September.

Am 17. Oktober erscheint das Album 'Cease To Matter' von Burnt Friedman und Daniel Dodd-Ellis bei nonplace.

„In Musik und Text verschmelzen über alle 11 Titel hindurch Stimmungen, Eindrücke der Sub-Sahara Konzert-Tour von B. Friedman 2013 und Fetzen von Erinnerungen an eine imaginierte Zukunft. Sie reagieren auf reale "Kpafuca" - ("things falling apart") - Zustände afrikanischer Metropolen und kollabieren zu Grooves und Phrasen, die an Chris Marker´s Sci-Fi Apokalyptik (La Jette/Sans Soleil) erinnern.“ (beats international)

Am 19. September erscheint bereits eine 3-track EP mit extalangen und exklusiven Versionen der Stücke 'Cycles' und 'Skies Okay Blue', sowie dem Track 'Silberne Libelle'.

Artwork von Theo Altenberg.

Homepage

nonplace

10.09.2014
Staatsakt erhält den VIA! VUT Indie Award

In der Kategorie bestes Musiklabel hat Staatsakt den Jurypreis VIA! verliehen bekommen.

 

Wir freuen uns mit unseren Autoren und Bands Chris Imler, Driver & Driver, La Stampa und Fraktus auf diesem großartigen Label vertreten zu sein.

 

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT) vertritt die Interessen der deutschen Independent-Musikwirtschaft auf deutscher, europäischer wie internationaler Ebene. Mit den VUT Indie Days, die im Rahmen der Berlin Music Week stattfinden, etabliert der Verband seit 2013 eine Plattform für unabhängige Musikunternehmen. Krönender Abschluss der VUT Indie Days ist die Verleihung der VIA! VUT Indie Awards, die in diesem Jahr am 5. September im Berliner Fritzclub im Postbahnhof stattfand. Die Auszeichnung ist der erste und einzige Kritikerpreis der deutschen Indie-Musikbranche. Die primären Bewertungskriterien sind Qualität, Unabhängigkeit und Neuartigkeit.

 

Staatsakt

09.09.2014
Neues Odesza-Album!

'In Return' ist am 9. September bei Counter Records erschienen.

 

" [...] Bei der ganzen Aufregung um die plakative EDM-Szene einerseits und so toll kaleidoskopartig agierenden Frickelstuben wie Brainfeeder andererseits, wird gerne vergessen, dass es in den USA auch weiterhin noch Typen wie Harrison Mills und Clayton Knight gibt. Die beiden Produzenten sind die Sorte Beatmaker, die im Studio der Vorstellung herumhantieren, Musiker wie Bilder basteln und somit launige Mittsommernachtsfantasien kreieren. [...] "

Text: Thomas Vorreyer (Spex)


Ihr zweites Album 'In Return' ist bei Counter Records, einem Ninja Tune Imprint, erschienen. Als Gastsängerinnen zu hören sind Madelyn Grant, Zyra, Py, Shy Girls, Jenni Pots, Briana Marela und Moonsiren. Die Spex hat das Album ab dem 1. September vorab exklusiv gestreamt.

 

Der Track 'Sun Models' konnte bereits in einem Spot für die Royal Caribean Campain platziert werden.

Homepage

18.08.2014
Blue Mountain und Moshi Moshi Records

Unser Subverlagspartner Blue Mountain Music hat ein neues Partnerlabel.

Seit Neuestem arbeitet Blue Mountain mit dem Label Moshi Moshi zusammen und verlegt darüber Acts wir The Wave Pictures oder Casiokids und Künstler wie Johan Hugo, Baaba Maal und Dawn Golden.

Blue Mountain

Moshi Moshi

18.08.2014
'Shelter' von Moiré erscheint am 18. August bei Werkdiscs

Der Actress-Protegé veröffentlicht mit 'Shelter' sein Debütalbum.

"Wer bei Google oder anderen einschlägigen Plattformen nach Moiré sucht, dem wird immer wieder der Begriff "Fragment" begegnen. Aber trotz der ebenfalls auftauchenden Verweise auf seinen Londoner Kollegen Actress ist Moirés Fragmenthaftigkeit Lichtjahre von dessen kurz vor der Implosion stehenden, dünnhäutigen Entwürfen entfernt. Moiré setzt Abstraktion und Sezierung nicht zur Erzeugung von Härte, zur Bebilderung einer bedrohlichen abzulehnenden Welt ein, sondern eher mit gegenteiligem Effekt - trotz Melancholie strahlt seine Musik Versöhnlichkeit und Zufriedenheit aus. [...]" SCH (Groove 9/14)

"Even in Moiré's uptempo tracks lies a mesmerizing drowsiness and in that case this reminds of Moodymann or Theo Parrish." (Musikexpress)

"Unlike his colleague and Werkdiscs label owner Darren Cunningham aka Actress, who is moving away from the club sound with his last album, Moiré moves successively towards that sound. An exciting development." (Musikexpress)

Label: Werkdiscs/ Ninja Tune im Vertrieb von Rough Trade. Subverlegt von Freibank in Deutschland, Österreich und der Schweiz via Just Isn't Music.

Homepage

14.08.2014
Ira May nominiert für die VUT Indie Awards

Ira May ist in der Shortlist 'Bester Newcomer' für die VUT Indie Awards, die am 5. September im Rahmen der Berlin Music Week verliehen werden.

 

Ihr Debütalbum 'The Spell' das ihr der Rapper und Produzent Shuko auf den Leib geschneidert hat, erreichte Platz 1 der Schweizer Album Chart. Somit darf sie sich zu Recht als neue Soul-Queen feiern lassen. Die 26-jährige hat alle Songs selber geschrieben und präsentiert ein Album, das ganz bewusst nicht mit dem Anspruch auf Perfektion und Mainstream-Tauglichkeit entstanden ist. Und: Ira May schreibt Geschichte; sie ist die erste Schweizerin, die mit ihrem Debüt direkt auf Platz 1 gelandet ist.


Toi Toi Toi!

 

Homepage

14.08.2014
Neues Talking To Turtles-Album 'Split' ist draußen!

Das zweite Album des Indie-Folk-Duos aus Leipzig ist am 15. August bei Devilduck erschienen.

„»Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk«, möchte man mit den frühen Tocotronic rufen, wenn man das neue Album des nun in Leipzig ansässigen Duos Talking To Turtles hört.Das wurde nämlich nicht wie zuletzt in Seattle, sondern in Berlin aufgenommen. Und es klingt auch gar nicht nach Seattle (wenn es überhaupt je einen Klischee-Trademark-Sound dieser Stadt gab), was gut so ist. Zur Einordnung hilft schon eher, dass Simon Frontzek (Thees Uhlmann, Sir Simon) am Mischpult saß und Doug van Sloun (Damien Jurado, Bright Eyes, Azure Ray) gemastert hat. Oder, dass TTT bereits mit Hundreds und First Aid Kit auf Tour waren.


Nach all dem klingt diese Platte, vor allem aber nach dem einzigartigen Sound der Band selbst – das Beste aus Indie-Pop, mit perlenden und jangelnden Gitarren, mehr Synthies und weniger Glockenspiel als zuletzt, aber immer noch verspielt, bunt, rau und doch rund. Ein bisschen wie die in einem Stück besungene »Play Doh«-Knete.“

Claudius Grigat (Intro)

 

 

Homepage

Newsletter

On Tour

PLEASE NOTE: Due to the current situation (Covid-19), the following dates may actually not represent the originally planned schedules.


For further info, please check the webpage of your local venue or artist websites.

 

#stayathome

#flattenthecurve

 

Che Sudaka

22.01.20 Rubigen (CH), Mühle Hunziken

23.01.20 Zürich (CH), Exil

24.01.20 Freiburg, Jazzhaus

25.01.20 Heidelberg, Halle02

02.02.20 Aachen, Musikbunker

05.02.20 Koblenz, Cafe Hahn

06.02.20 Marburg, KFZ

07.02.20 Bochum, Bahnhof Langendreer

08.02.20 Hannover, Mephisto

11.02.20 Halle / Saale, Objekt 5

12.02.20 Frankfurt / Main, Nachtleben

13.02.20 Münster, Café Sputnik

13.02.20 Münster, Sputnikhalle

14.02.20 Stuttgart, clubCANN

15.02.20 Köln, Gebäude 9

18.02.20 Düsseldorf Altstadt, The Tube Club

19.02.20 Bielefeld, Forum

20.02.20 Bremen, Lagerhaus

21.02.20 Hamburg, Fabrik

22.02.20 Berlin, SO 36

04.03.20 Leipzig, WERK 2 - Kulturfabrik

05.03.20 Dresden, Scheune

05.03.20 Dresden, GrooveStation

06.03.20 Potsdam, Lindenpark

07.03.20 Lübeck, Treibsand

08.03.20 Husum, Speicher Husum e.V.

10.03.20 Braunschweig, KufA Haus

11.03.20 Dortmund, Junkyard

12.03.20 Salzburg (AT), Rockhouse

13.03.20 München, Feierwerk e.V.

13.03.20 München, Hansa 39 (Feierwerk)

14.03.20 Erlangen, E-Werk

19.03.20 Wien (AT), Arena

21.03.20 Lindau, Club Vaudeville

 

hackedepicciotto ('The Current' Spring Tour)

17.02.20 Klagenfurt (AT), Hafenstadt

21.02.20 Wien (AT), RHIZ

22.02.20 Linz (AT), Kapu

28.02.20 Frankfurt am Main, The Cave

29.02.20 Freiburg, Slow Club

06.03.20 Dresden, Die Scheune

07.03.20 Leipzig, UT Connewitz

25.03.20 Berlin, Berghain Kantine

22.04.20 Zürich (CH), Bogen F

24.04.20 Bern (CH), Dampfzentrale

12.05.20 Köln, Stadtgarten (soundswrongfeelsright)

 

Die Arbeit

21.02.20 Dresden, Chemiefabrik (Record Release)

27.02.20 Berlin, Badehaus

28.02.20 Leipzig, Noch Besser Leben

29.02.20 Weißwasser, Telux

05.03.20 Dortmund, Hafenschänke Subrosa

06.03.20 Oberhausen, Druckluft

26.03.20 Frankfurt, The Cave

28.03.20 Karlsruhe, Kohi

29.03.20 Solingen, Waldmeister

23.04.20 Jena, Café Wagner

24.04.20 Halle, GiG Kneipe

25.04.20 Erfurt, Kulturquartier

06.06.20 Dresden, Societätstheater

27.06.20 Großkmehlen, Hometown Festival

15.10.20 Chemnitz, Aaltra

03.11.20 Hannover, Café Glocksee

04.11.20 Hildesheim, Club VEB

06.11.20 Berlin, Kantine am Berghain (tbc)

26.11.20 Dresden, Ostpol

 

Shiraz Lane

27.02.20 München, Backstage

28.02.20 Regensburg, Eventhall Airport

29.02.20 Bochum, Rockpalast

03.03.20 Hamburg, Hafenklang

04.03.20 Köln, Blue Shell

05.03.20 Berlin, Maze Club

06.03.20 Wien (AT), Escape

07.03.20 Lichtenfels, Paunchy Cats

 

Burnt Friedman & Mohammad Reza Mortazavi

29.02.20 Berlin, Supamolly

 

Galv (DITOur 2020)

20.03.20 Augsburg, Soho Stage

21.03.20 Wiesbaden, Schlachthof - Tapefabrik

27.03.20 Hamburg, Häkken

28.03.20 Hannover, Mephisto

03.04.20 Göttingen, Vinyl Reservat

04.04.20 Bochum, Trompete

09.04.20 Chemnitz, Atomino

10.04.20 Berlin, Badehaus

12.04.20 Regensburg, Heimat

17.04.20 Freiburg, Harmonie

03.04.20 Stuttgart, Freund & Kupferstecher

 

Akua Naru

27.03.20 Berlin, Lido

28.03.20 München, EgoFM Festival Muffathalle

30.03.20 Wien (AT), Porgy & Bess

 

Madsius Ovanda (Talking Underwater Release Tour)

01.04.20 Ludwigshafen, dasHaus

02.04.20 Nürnberg, Blok

03.04.20 Kempten, Künstlerhaus

04.04.20 München, Milla

05.04.20 Leipzig, Neues Schauspiel

07.04.20 Köln, Club Subwa

08.04.20 Hamburg, Häkken

09.04.20 Berlin, Auster Club

 

Giant Rooks

04.04.20 Dortmund, Warsteiner Music Hall

05.04.20 München, TonHalle

07.04.20 Stuttgart, Liederhalle

08.04.20 Erlangen, Kongresszentrum Heinrich-Lades-Halle

09.04.20 Hamburg, Sporthalle

11.04.20 Leipzig, Haus Auensee

12.04.20 Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof

13.04.20 Köln, Palladium

15.04.20 Hannover, Swiss Life Hall

16.04.20 Berlin, Columbiahalle

17.04.20 Berlin, Columbiahalle

21.04.20 Wien (AT), Arena

22.04.20 Zürich (CH), X-TRA

19.06.20 Scheeßel, Hurricane Festival

19.06.20 Neuhausen Ob Eck, Southside Festival

25.06.20 St. Gallen (CH), Open Air St. Gallen

15.07.20 Wabern bei Bern (CH), Gurtenfestival

14.08.20 Leipzig, Highfield Festival

 

Igorrr (full band)

05.04.20 Zürich (CH), Dynamo

07.04.20 München, Backstage

08.04.20 Bochum, Zeche

09.04.20 Stuttgart, Wizeman

14.04.20 Hamburg, Gruenspan

16.04.20 Berlin, Columbia Theater,

21.04.20 Wien (AT), Szene

 

Rhonda

14.05.20 Wuppertal, LCB (Live Club Barmen)

19.05.20 Hamburg, Elbphilharmonie (Kl. Saal)

 

Pottery

23.05.20 Hamburg, Nochtspeicher⁣

24.05.20 Berlin, Kantine⁣ am Berghain

28.05.20 Basel (CH), Sommercasino (Czar Fest⁣)

 

Maître Gim

27.05.20 Frankfurt, Batschkapp

28.05.20 Köln, Palladium

29.05.20 Hamburg, Grosse Freiheit 36

30.05.20 Berlin, Astra Kulturhaus

31.05.20 München, Backstage Werk

 

Gregor McEwan

25.09.20 Frankfurt, Lotte Lindenberg

26.09.20 Lauterbach, Schloss Eisenbach

14.10.20 München, Milla Club

16.10.20 Leipzig, Horns Erben

17.10.20 Magdeburg, Moritzhof

21.10.20 Hamburg, Thalia Theater (Nachtasyl)

22.10.20 Göttingen, Nörgelbuff

23.10.20 Paderborn, Deelenhaus

24.10.20 Köln, Die Wohngemeinschaft

25.10.20 Münster, Pension Schmidt

28.10.20 Kassel, Kulturzentrum Schlachthof

29.10.20 Dortmund, subrosa

30.10.20 Düsseldorf, Hotel Friends

31.10.20 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

01.11.20 Schermbeck, Ehemalige reformierte Kirche

05.11.20 Darmstadt, Künstlerkeller

06.11.20 Neunkirchen, Stummsche Reithalle

07.11.20 Bayreuth, Das Zentrum!