News

07.01.2019
Sebastian Hackel veröffentlicht sein drittes Album

'Und alle so hysterisch' erscheint am 1. Februar!

Sebastian Hackel lebt neuerdings mit seiner Familie irgendwo im mittleren Norden auf dem Land und widmet sich - neben gemeinnützigen Projekten, dem guten Leben und der Segelfliegerei - vor allem der Veröffentlichung seines nächsten Soloalbums 'Und alle so hysterisch' mit Veröffentlichung zum Tourstart am 01. Februar 2019.


Nachdem Tom Liwa auf den jungen Künstler aufmerksam wurde und 2011 dessen Debütalbum 'Kreideblumen' produzierte, vertrat Sebastian Hackel 2014 in Bandbesetzung mit Warum Sie lacht das Bundesland Sachsen bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest auf Prosieben. Außerdem entstand im selben Jahr das zweite Album 'Tageszeitenkurier', dessen zweite Single Soll die Welt sich erste große Airplays bei öffentlich-rechtlichen aber auch privaten Radiostationen landete.


Ina Müller wählte das 2011er Duett mit Sebastian 'Warum Sie Lacht' (sein bis heute erfolgreichstes Lied mit 2,7 Millionen Klicks auf Youtube) als eins der 10 schönsten aus 10 Jahren Ina's Nacht in ihre limitierte Jubiläumsausgabe ihres 2016 erschienenen Albums 'Ich bin die'.


Nach zwei ausgedehnten Bandtourneen, bespielte er am liebsten wieder als Solomusiker die Clubs der großen Städte und kleinen Dörfer, bis hin zu Wohnzimmern in halb Europa.


Jetzt ist Sebastian Hackel mit seinem dritten Album 'Und alle so hysterisch' zurück, das am 1. Februar mit dem Start seiner Clubtour veröffentlicht wird!


Homepage

24.10.2018
Wir sind umgezogen!

Seit dem 1. November sind wir in Ottensen.

 

Unsere neue Adresse:


Freibank Musikverlags- und-vermarktungs GmbH

Ottenser Hauptstraße 19

22765 Hamburg

04.10.2018
VÖ: Brokof releasen neues Album 'Fore!' am 19.10.2018

Während ihrer aktuellen Tour, die am 10. Oktober in Hannover im Medienhaus beginnt, veröffentlichen Brokof ihr nun viertes Studioalbum 'Fore!'. Den ersten Vorgeschmack bieten die Singles 'A Ride' sowie 'The Look Upon her Face'‚ die bereits u.a. auf Spotify zu hören sind. Gerade einmal ein Jahr hat die Band an dem Album gewerkelt und herausgekommen ist ein Sound, der sich von dem typischen Brokof-Stil abwandelt, ohne ihn aber völlig abzustreifen.

Achtung! Die Band hat sich ganz bewusst gegen eine CD-Veröffentlichung entschieden. Auf Vinyl ist das gute Stück aber zu haben, sowie natürlich auf allen gängigen Streamingservices zu hören. Ziemlich cool wie wir finden.

 

Homepage

27.09.2018
VÖ: Einstürzende Neubauten veröffentlichen ihr Raritäten-Album

Nur was nicht ist, ist möglich! Das beschreibt die Herangehensweise der Band um Frontman Blixa Bargeld nun schon seit fast vier Dekaden bei der Schaffung neuer Klangräume. Die Einstürzenden Neubauten gelten seither als eine der radikalsten, unberechenbarsten und eigenwilligsten Avantgarde-Formationen innerhalb der populären Musik, die mit ihrem Lärm-geladenen Anti Pop bis heute globale Hörgewohnheiten prägen.

 

Am 7. September 2018 ist eine echte Rarität der Band erschienen – 'Grundstück'. Ursprünglich im Jahr 2005 als streng limitierte Kleinstauflage an alle eingetragenen Band-Supporter ausgegeben, ist das gesuchte Album nun ganz offiziell als CD sowie als LP jeweils inklusive einer DVD des Projekts und einem umfangreichen Booklet erhältlich. Auf der DVD zeigen sich bislang unveröffentlichte Filmaufnahmen, die am 3. November 2004 während eines speziellen Supporter-Gigs im Ostberliner Palast der Republik entstanden sind; dem früheren Machtapparat der einstigen DDR-Staatsführung, der kurze Zeit später abgerissen wurde.

 

'Grundstück' ist der missing Link zwischen dem 2004 erschienenen 'Perpetuum Mobile' und dem drei Jahre später folgenden 'Alles wieder offen'. Das Album repräsentiert das, was der Albumtitel aussagt: Ein eigenes Grundstück. Einen selbst errichteten stilistischen und vor allem ideologischen Mikrokosmos innerhalb der Popkultur, in dem die Einstürzenden Neubauten völlig autark und ungestört ihren klanglichen Forschungsprozessen nachgehen können. Eine Form der künstlerischen Unabhängigkeit ohne einer bevormundenden Plattenfirma oder anderweitigen kommerziellen Überlebensstrategien unterworfen zu sein.

 

Homepage

11.09.2018
neues Signing: Svavar Knútur

Das neue Album des isländischen Troubadour erscheint am 14. September!

 

Der isländische Singer/Songwriter und Entertainer hat sich in den letzten Jahren zu einem heiteren und gleichzeitig berührenden, besonders außergewöhnlichen Singer/Songwriter und Geschichtenerzähler entwickelt, dessen Konzerte von großer Intensität und Nähe zum Publikum geprägt sind. Er schafft es mit einer Leichtigkeit und überbordenden Sympathie, jedes Publikum vom ersten Moment an zu verzaubern und mitzureißen. Seine Songs präsentiert er auf unglaublich berührende Art und Weise und erzählt dazwischen die absurdesten Geschichten und Witze, gewürzt mit einer guten Portion schwarzem isländischen Humor.


Sein Song Morgunn ('Morgen') ist seit Wochen auf #2 der isländischen Radio Charts.


Jetzt veröffentlicht er den ersten Teil seines Doppel-Albums 'Ahoy! Side A'; 'Side B' wird bald darauf erscheinen.  Das Video zur Single 'The Hurting' ist seit dem 14. September draußen.


Svavar Knútur ist derzeit in Deutschland und Österreich auf Tour!


Homepage

11.09.2018
neues Signing: Kati von Schwerin

Ende November erscheint das zweite Studioalbum der Berliner Künstlerin.


'Inspired By The Riot' ist das zweite Studioalbum von Kati von Schwerin, und folgt auf das Debüt 'Remedy' von 2016.


Während sich 'Remedy' vorrangig mit den Unannehmlichkeiten der Liebe befasste, weht auf 'Inspired by the Riot' ein gänzlich anderer Ton… das ein oder andere Liebeslied findet sich auch hier, diesmal allerdings zumeist viel versöhnlicher. Doch die Kernaussage ist definitiv eine andere. Das Album ist ein musikalischer Stinkefinger gegenüber all denen, die mit dem Knüppel auf die Künstlerseelen schlagen, wenn sie mit ihrem Inhaltsleeren Geschwätz den kreativen Funken unter schwerer Erde begraben.


'The Power Above' macht als erste Single-Auskopplung sofort deutlich, worum es hier geht und wird am 12. Oktober veröffentlicht.


'Inspired By The Riot' erscheint am 30. November 2018.


Das Record-Release Konzert findet am 29. November 2018 im Badehaus Berlin statt!

Tickets und Infos unter: www.badehaus-berlin.com

 

Homepage

04.09.2018
Mona Mur and Miron Zownir veröffentlichen 15 Music Poems!

'Those Days Are Over' ist zweifellos eine der ungewöhnlichsten und eindrücklichsten Cross-Media Kollaborationen zweier Berliner Künstler in diesem Jahr.


Beide sind Gleichgesinnte mit leidenschaftlicher Vorliebe für Originalität und ungebändigter Kreativität, die sich über kurz oder lang scheinbar finden mussten und ihr großes Potenzial auch in ihrer aktuellen künstlerischen Zusammenarbeit über die Formen hinweg demonstrieren.


Mona Mur, deren musikalische Karriere schon Anfang der 80er Jahre mit ihrer New Wave Punkband Mona Mur & Die Mieter (mit Gode, Mark Chung, FM Einheit und Alexander Hacke) begann, schuf mit der Vertonung von Miron Zownirs englischsprachigen Gedichten einen absorbierenden, geheimnisvollen Klangkosmos, in dem sie die eigenwillige Ausdruckskraft des Dichters mit ihrer unverkennbaren Stimme und musikalischen Kompositionen in kraftvoller Melancholie und provozierender Wildheit verschmelzen lässt.


Die 15 Gedichte des Fotografen, Schriftsteller und Filmemachers Miron Zownir, den Stanley Kubriks Drehbuchautor Terry Southern den Beinamen „Poet of Radical Photography“ verlieh, verwandelt Mona Mur in variationsreiche „Poetronica“, die innere und äußere Welten offenbart und selbstbewusst den durchaus zynischen Blickwinkel eines abstandhaltenden Außenseiters einnimmt, der unseren oberflächlichen Zeitgeist enttarnt… (Text: Nico Anfuso, Berlin 2018)


Zu kaufen gibt es die CD bei den geplanten Live - Events mit Mona Mur.

 

Homepage

Newsletter

On Tour

Cedric

20.09.19 Ebensee (AT), Kino Ebensee

21.09.19 Steyr (AT), Röda

15.11.19 Chemnitz, Nikola Tesla

16.11.19 Weyer (AT), Schlosserei

21.11.19 Berlin, Dunker

22.11.19 Leipzig, B13

23.11.19 Bautzen, Steinhaus

04.12.19 Dresden, Groovestation

 

Devarrow

07.11.19 Wien (AT), Polkadot

08.11.19 München, Alte Utting

09.11.19 Lörrach, Kulturzentrum Nellie Nashorn

10.11.19 Donaueschingen, Kulturbahnhof (KuBa)

11.11.19 Winterthur (CH), Portier

12.11.19 Basel (CH), Parterre One Music

14.11.19 Köln, Kulturcafe Lichtung

17.11.19 Offenbach, Hafen 2

 

Mona Mur

09.11.19 Berlin, Alexanderplatz (guest of MCH Band)

04.12.19 München, Muffatwerk

 

Patrick Krief

09.11.19 Esslingen am Neckar, Kulturzentrum Dieselstraße

10.11.19 Hannover, Blues Garage

12.11.19 Fürth, Kofferfabrik

13.11.19 München, Zehner

14.11.19 Helmbrechts, Oberfränkisches Textilmuseum

15.11.19 Helmbrechts, Oberfränkisches Textilmuseum

17.11.19 Wawern, Synagogue Wawern

18.11.19 Düsseldorf, Christuskiche (Evangelische Emmauskirchengemeinde)

19.11.19 Aachen, Förderverein Freunde vom Franz

20.11.19 Krefeld, Südbahnhof

22.11.19 Lahr/ Schwarzhald, Storchenturm

23.11.19 Frankfurt (Oder), Kleist Forum

24.11.19 Halle (Saale), Object 5/ Restaurant Ruine

26.11.19 Berlin, Privatclub

 

Fink

10.11.19 Wien (AT), Metropol

13.11.19 Zürich (CH), Kaufleuten

20.11.19 Köln, Carlswerk Victoria

22.11.19 Dortmund, Konzerthaus

25.11.19 Hamburg, Leiszhalle (Großer Saal)

26.11.19 Berlin, Admiralspalast

 

Kazu

18.11.19 Berlin, Privatclub

 

Mauskovic Dance Band

19.11.19 Bern (CH), ISC

20.11.19 Köln, Bumann & Sohn

25.11.19 Berlin, Urban Spree

28.11.19 Hamburg, Frappant

 

Trudy And The Romance

21.11.19 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

22.11.19 Hamburg, Nochtwache

24.11.19 Jena, Glashaus im Paradies

25.11.19 München, Heppel & Ettlich

26.11.19 Mainz, Kulturclub Schon Schön

28.11.19 Köln, Sonic Ballroom

 

The Mauskovic Dance Band

25.11.19 Berlin, Urban Spree

 

Sofi Tukker

25.11.19 Frankfurt, Gibson

01.12.19 Hamburg, Markthalle

02.12.19 Köln, Carlswerk Victoria

03.12.19 München, Technikum

05.12.19 Wien (AT), Arena

06.12.19 Bern (CH), Bierhübeli

09.12.19 Zürich (CH), Härterei Club

12.12.19 Berlin, Tempodrom

 

Gregor McEwan

16.10.20 Leipzig, Horns Erben

17.10.20 Magdeburg, Moritzhof

22.10.20 Göttingen, Nörgelbuff

23.10.20 Paderborn, Deelenhaus

24.10.20 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

25.10.20 Münster, Pension Schmidt

28.10.20 Kassel, Kulturzentrum Schlachthof

29.10.20 Dortmund, subrosa

30.10.20 Düsseldorf, Hotel Friends