News

26.03.2014
Neues Album 'San Fran Fiasco' von Ludwig Van am 28. März

Das zweite Album der deutsch-dänischen Indie-Rock-Band erscheint am 28. März bei NordFjord.


Ludwig van – das ist 4mal musikalische Leidenschaft von Kopf bis Fuß, von Herz bis Haarspitze. Seit ihrer Gründung im Jahre 2005 schicken die Flensburger einen Ohrwurm nach dem anderen durchs world wide web und auf die Bühnen dieser Welt. Mehr als 200 Shows können Ludwig Van bereits in ihrem Tourtagebuch verzeichnen und die Stimmen namhafter Bands werden immer lauter wenn es darum geht diesen Nachwuchs zu fördern. So kommt es, dass sie schon Acts wie Jennifer Rostock oder die Trashmonkeys supportet haben.Wenn man sich mal ein Konzert der Jungs anguckt, dann sieht man, dass die Leidenschaft und Energie aufs Publikum übertragen wird. Nicht nur der Sänger bewegt sich, nein es ist nahezu die ganze Band die wie Duracell Hasen auf Red Bull über die Bühne hüpft und sich von der Musik treiben lässt. Neben Radiosendern, Fans und weiteren Unterstützern konnten sie auch den John Lennon Talent Award für sich gewinnen. Ludwig van ist keine ansteckende Krankheit, sondern ein musikalischer Virus der sich ins Ohr bohrt und von dem man sich gerne infizieren lässt.


Die erste Single-Auskopplung 'Power' ist bereits erschienen. 'San Franfiasco' erscheint am 28. März bei NordFjord im Vertrieb Believe Digital/Soulfood und kann sich wie bereits das Debutalbum 'Home is where your house is' hören lassen.

 

Homepage

26.03.2014
Young Fathers spielen »I Heard« für Zeit online Rekorder Session

Mit dem Song »I Heard« von ihrer EP »Tape Two« wurden Young Fathers vor wenigen Monaten bekannt.

 

Zu sehen ist das Video hier.


Ihr Debütalbum »Dead« verlegen wir über unseren englischen Subverlagspartner Just Isn't Music in D/A/CH und ist am 31. Januar bei Big Dada im Vertrieb von Rough Trade erschienen.

 

Auf der Seite der Spex gab es das Album bereits vorab im Stream und auf Noisey ist ein 62-minütiges Mixtape der Young Fathers zu hören. Eine Review von Zeit online gibt es hier zu lesen und hier ein Interview feature des Kaltblut Mag.

Homepage

24.03.2014
Grand prix de la meilleure création sonore für 'Stiller Löwe'!

'Stiller Löwe' mit Musik von f i s c h e r gewinnt beim International Filmfestival Aubagne.

 

45 Filme waren nominiert! Auch wenn man Kunst nicht vergleichen kann und Preise immer Filme hinterlassen, die nicht geehrt werden, obwohl sie super sind, sind wir überglücklich über diesen Preis, da er zu den wenigen gehört, der die Musik in den Vordergrund rückt!

 

Der Film 'Stiller Löwe', für den f i s c h e r die Musik geschrieben hat, läuft 2014 auf 15 Festivals, ist im Kurzfilmprogramm in Cannes zu sehen, ist Gewinner des Publikumspreis auf dem Kufife in Stuttgart und dem Festival Kontrast in Beyreuth und ist nominiert für beste Musik und Regie auf dem Festival International in D'Aubagne.


Auch für den Film 'Habib und der Hund' hat f i s c h e r die Musik geschrieben. Der Film wurde bei der diesjährigen Berlinale am 11. Februar zum ersten Mal öffentlich vorgeführt.

 

Homepage

13.03.2014
'Guadalupe Plata' s/t ist bestes europäisches Independent Album

Die über unseren spanischen Subverlag 'Bonatarda' vertretene Band hat den Impala award gewonnen.


Das gleichnamige Album der spanischen Band 'Guadalupe Plata' hat den jährlich vom IMPALA vergebenen Musikpreis in der Kategorie bestes europäisches Independent Album gewonnen.


Das Album ist das erste, das Guadalupe Plata auf dem Label Everlasting Records aus Madrid veröffentlicht haben und enthält außerdem Material von Emerge, Aaron Thomas, Los Punsetes und des für das IMPALA Album des Jahres 2010 nominierten El Guincho.


Gewinner des letzten Jahres war das Album 'Coexist' von The xx.


Homepage

13.03.2014
PLEIL remixed by Gustav Jäger

Der Musiker und Produzent Gustav Jäger hat einen tollen Remix des Songs 'Punkt. Statt, Komma' aus der aktuellen und gleichnamigen PLEIL-EP gemacht.


Das Ergebnis der Kollaboration unserer Autoren Marco Pleil und Gustav Jäger gibt es hier als Gratis-Download. 

 

Die PLEIL-EP gibt es immernoch hier.

 

Homepage

06.03.2014
Neues von Crunchy Tunes

Von unserem dänischen Subverlagspartner kommen in nächster Zeit neue tolle Releases!

 

The Malpractice ist das Alter Ego von Johannes Gammelby ('Beta Satan' und 'I Am Bones Fame'). Eigentlich ist die Band sogar bis auf den Lead Sänger, dessen Platz nun Gammelby einnimmt, mit Beta Satan identisch. 'Mass' ist das zweite Album von The Malpractice. Bislang ist es erst in Dänemark (am 31. Januar) erschienen und wie sein Vorgänger, das Debüt 'Tectonics', ist es fantastisch besprochen worden. Die Videos für fünf Stücke des Albums werden am Ende einen Kurzfilm von 15 Minuten Länge ergeben und sind vom selben Filmemacher, der bereits das Video zu 'Oh, The Irony' vom ersten Album gemacht hat.


Am 21. März erscheint ein neues Album von Thorbjørn Risager. 'Too Many Roads' von Thorbjørn & The Black Tornado wird via Ruf Records veröffentlicht.


Am 31. März erscheint in Dänemark das Debütalbum von Shiny Darkly. Ihre erste EP 'Shiny Darkly' erschien bereits 2012, nur kurz nach Gründung der Band und stieß speziell in UK auf große Resonanz. 2013 haben sie damit verbracht, Konzerte zu spielen und die Songs für ihr Debütalbum 'Little Earth' zu schreiben und aufzunehmen. 3 Stücke dieser Recording-Sessions wurden im Oktober mit der 'Dead Stars EP' veröffentlicht. Die Band hat bereits auf dem Roskilde Festival, CMW, Iceland Airwaves, Eurosonic, Reeperbahn Festival, SPOT Festival gespielt und werden dieses Jahr auf dem SPOT Festival, The Great Escape und zahlreichen anderen Festivals in diesen Sommer zu sehen sein. Booking für Europa machen Nomanis (UK) und Bobkat Agency (DK). Das Video zur ersten Single 'Dead Stars' ist hier zu sehen.


'I Love You But I Hate You' von Powersolo wurde in der europaweiten Werbekampagne für den neuen Renault Mégane platziert, womit Crunchy einen fantastischen Start ins Jahr 2014 hatten. Der Titel ist die erste Single von Powersolo's fünften Album 'Buzz Human' aus dem Jahr 2011. Der Spot wird europaweit zu sehen sein und wurde von Bacon (www.baconcph.com) produziert. Agentur ist Prodigous aus Frankreich.

 

Yay!!

Homepage

04.03.2014
Neues Album von KiNK am 5. Mai

Das Warten hat ein Ende. 'Under Destruction' heisst es und erscheint auf Macro Recordings.


Lenin sagte „Kommunismus = Sowjetmacht + Elektrifizierung des ganzen Landes.“ Nur konnte er nicht ahnen, was eine konsequente Anwendung dieser Formel bewirken könnte: atomares Desaster und postsozialistischer Techno. 'Under Destruction' entstand in den Plattenbauten von Sofia. Als Kind der 80er Jahre wuchs KiNK mit den frühen PCs auf, die bulgarische Ingenieure im Staatsauftrag aus westlichen Modellen mittels Backwards-Engineering abgeleitet hatten. Eine ganze Generation von Wissenschaftlern hatte Hacking gelernt… und übertrug dies auf die Schulkinder, die Zugang zu den Geräten bekamen. Als dann Techno über frühe Torrents langsam einsickerte, gelangten akustische Fingerabdrücke ferner Parties in osteuropäische Wohnzimmer und verzauberten spätere Produzenten wie KiNK, Nina Kraviz oder Vakula.


KiNK verbrachte Jahre damit, die Klänge aus Detroit, Chicago und Sheffield mittels Backwards Engineering und unmöglicher Software zu reproduzieren. Ein digitales Hacken analoger Sounds, die mit Bitcrush, Alias Noise und verrauschten FFT-Fenstern zu dem verbogen wurden, was nun weltweit House noch einmal erklingen lässt, als würden wir es gerade gemeinsam entdecken - frisch wie beim ersten Mal.


'Under Destruction' bündelt alle Elemente von KiNKs Live Sets scharf. In wochenlangen Analog-Synth-Sessions warf er seine charakteristisch schiefen Beats und Basslines auf Tonband, schnell, ungehobelt, direkt – nur, um sie anschließend detaillierter digitaler Zersetzung auszuliefern. So schön wie wir uns nach einer viel zu lang durchgefeierten Nacht fühlen: kaputt und glücklich. Geborgenheit im Verfall - wie die Plattenbauten, die erst ein menschliches Antlitz erhielten, als die Spuren ihrer Bewohner auch sichtbar wurden.

 

Das Album erscheint am 5. Mai bei macro Recordings im Vertrieb von wordandsound und ist verlegt bei Edition Orcam/ Freibank.

 

Homepage

Newsletter

On Tour

Cedric

20.09.19 Ebensee (AT), Kino Ebensee

21.09.19 Steyr (AT), Röda

15.11.19 Chemnitz, Nikola Tesla

16.11.19 Weyer (AT), Schlosserei

21.11.19 Berlin, Dunker

22.11.19 Leipzig, B13

23.11.19 Bautzen, Steinhaus

04.12.19 Dresden, Groovestation

 

Devarrow

07.11.19 Wien (AT), Polkadot

08.11.19 München, Alte Utting

09.11.19 Lörrach, Kulturzentrum Nellie Nashorn

10.11.19 Donaueschingen, Kulturbahnhof (KuBa)

11.11.19 Winterthur (CH), Portier

12.11.19 Basel (CH), Parterre One Music

14.11.19 Köln, Kulturcafe Lichtung

17.11.19 Offenbach, Hafen 2

 

Mona Mur

09.11.19 Berlin, Alexanderplatz (guest of MCH Band)

04.12.19 München, Muffatwerk

 

Patrick Krief

09.11.19 Esslingen am Neckar, Kulturzentrum Dieselstraße

10.11.19 Hannover, Blues Garage

12.11.19 Fürth, Kofferfabrik

13.11.19 München, Zehner

14.11.19 Helmbrechts, Oberfränkisches Textilmuseum

15.11.19 Helmbrechts, Oberfränkisches Textilmuseum

17.11.19 Wawern, Synagogue Wawern

18.11.19 Düsseldorf, Christuskiche (Evangelische Emmauskirchengemeinde)

19.11.19 Aachen, Förderverein Freunde vom Franz

20.11.19 Krefeld, Südbahnhof

22.11.19 Lahr/ Schwarzhald, Storchenturm

23.11.19 Frankfurt (Oder), Kleist Forum

24.11.19 Halle (Saale), Object 5/ Restaurant Ruine

26.11.19 Berlin, Privatclub

 

Fink

10.11.19 Wien (AT), Metropol

13.11.19 Zürich (CH), Kaufleuten

20.11.19 Köln, Carlswerk Victoria

22.11.19 Dortmund, Konzerthaus

25.11.19 Hamburg, Leiszhalle (Großer Saal)

26.11.19 Berlin, Admiralspalast

 

Kazu

18.11.19 Berlin, Privatclub

 

Mauskovic Dance Band

19.11.19 Bern (CH), ISC

20.11.19 Köln, Bumann & Sohn

25.11.19 Berlin, Urban Spree

28.11.19 Hamburg, Frappant

 

Trudy And The Romance

21.11.19 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

22.11.19 Hamburg, Nochtwache

24.11.19 Jena, Glashaus im Paradies

25.11.19 München, Heppel & Ettlich

26.11.19 Mainz, Kulturclub Schon Schön

28.11.19 Köln, Sonic Ballroom

 

The Mauskovic Dance Band

25.11.19 Berlin, Urban Spree

 

Sofi Tukker

25.11.19 Frankfurt, Gibson

01.12.19 Hamburg, Markthalle

02.12.19 Köln, Carlswerk Victoria

03.12.19 München, Technikum

05.12.19 Wien (AT), Arena

06.12.19 Bern (CH), Bierhübeli

09.12.19 Zürich (CH), Härterei Club

12.12.19 Berlin, Tempodrom

 

Gregor McEwan

16.10.20 Leipzig, Horns Erben

17.10.20 Magdeburg, Moritzhof

22.10.20 Göttingen, Nörgelbuff

23.10.20 Paderborn, Deelenhaus

24.10.20 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

25.10.20 Münster, Pension Schmidt

28.10.20 Kassel, Kulturzentrum Schlachthof

29.10.20 Dortmund, subrosa

30.10.20 Düsseldorf, Hotel Friends