News

30.01.2017
Shuko schreibt wieder an #1 Chartplazierungen!

Der Antilopen-Gang ist mit 'Anarchie und Alltag' ein sensationeller Einstieg in die Charts gelungen!

Über den Erfolg freuen wir uns ganz besonders für unseren Autoren Christoph Bauss aka Shuko, der an der Singleauskopplung 'Pizza' mitgeschrieben hat!

 

Außerdem hat Shuko zusammen mit Ira May für die Schweizer Sängerin Freschta geschrieben. Mit dem Song Gold nimmt sie am Schweizer ESC Vorentscheid teil!

 

Auch an Ira May's letztem Album 'Eye Of The Beholder' war Shuko wieder als Produzent beteiligt.

 

Im Dezember ist außerdem Light Out, Too Drunk - die Nachfolge-Single zur in Italien mit Platin ausgezeichneten 'The Horns' - von DJ Katch erschienen. Auch für Zara Larsson's Lush Life gab es inzwischen Platin.

 

Homepage

27.01.2017
VÖ: neues Rhonda-Album: 'Wire'

Rhonda haben am 27. Januar ihr zweites Album veröffentlicht!

War schon das Debut 'Raw Love' ein Meisterstück, darf man von 'Wire' alles und noch mehr erwarten. Die Band mit ihrer Mischung aus Retro-Soul und Beat ist 2012 aus der Indie-Rockband Trashmonkeys hervorgegangen. Die ausdrucksstarke Stimme Milones mag das Markenzeichen sein - erst zusammen mit dieser extrem coolen, pointierten und überaus groovigen Band, die diesen warmen und zurückgelegten Sound spielt, wird daraus das Klangrezept für Rhonda. Der erste Erfolg in England führte das Quintett ins Vorprogramm von Paul Weller. Die beiden Video zu den Singles Offer und 'Off The Track' stammen von Joachim Zunke.

 

Jetzt stehen Rhonda wieder in den Startlöchern: 'Wire' ist am 27. Januar bei PIAS erschienen und im März gehen sie mit ihrer neuen Platte auf ausgedehnte Deutschland-Tour. Tourdates findet ihr hier!

 

Homepage

26.01.2017
Jaki Liebezeit überraschend verstorben

Mit großer Trauer haben wir die Nachricht von Jaki Liebezeits Tod aufgenommen.

 

Wir haben es als große Ehre und Glück verstanden - in Zusammenhang mit seiner Arbeit am Secret Rhythms Projekt mit Burnt Friedman - als Verleger für ihn tätig zu werden und einige unvergessliche Konzerte erleben zu dürfen.

 

Wo immer er jetzt spielt - wir sind sicher, dass er auch dort sein Metrum hält.

29.12.2016
new signing: Jessica Baran-Surel

Jessica Baran-Surel und die Musik des Mittelalters, der Kelten, der alten Niederländer und der frühen Italiener (Ars Nova, Trecento).


Sie holt die von den meisten Menschen lange vergessene Musik hervor und macht sie wieder lebendig. Wenn man sie spielen hört, sieht man die ganze Weite dieser mystischen Welt vor sich, sieht die Wälder, die Wiesen, die Städte, das Meer und es ist unmöglich sich der Faszination dieser zierlichen, elfenartigen Erscheinung zu entziehen, die da mit aller Leidenschaft den Raum verwandelt...


Die Musik wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Ihren ersten Unterricht erhielt sie bei der Mutter. Es folgte der klassische Weg: Instrumentalstudium an der HfM Weimar, an der Hfk Bremen bei Dörte Nienstedt, ein Stipendium bei Gabriel Garrido und Francis Biggi am Conservatoire de Genève, unzählige Konzerte mit verschiedenen Ensembles (u.a. Carlos Núnez, Lucidarium).


Trotz dieser ganz traditionellen Ausbildung sind die Einflüsse aus der Popular- und Folkmusik nicht wegzudenken. Durch die bretonische Abstammung tief in der keltischen Tradition verwurzelt, als Flötistin, Sängerin und Keyboarderin in verschiedenen Bands und Projekten aktiv und in jahrelanger enger Zusammenarbeit mit dem Musikproduzenten Thomas "toma" Barth, verschwammen die Grenzen zwischen den Stilen und Genres, zwischen E- und U-Musik immer mehr und sie entwickelte eine Leichtigkeit im Umgang mit der Sprache Musik, die sie zu etwas Besonderem macht.

 

Homepage

20.12.2016
neues signing: The Trouble Notes

Freibank nimmt seit neustem die Verlagsrechte für das Berliner indie world fusion Trio wahr!

 

The Trouble Notes bestehen aus dem Geiger Bennet Cerven, dem Gitarristen Florian Eisenschmidt und dem Percussionisten Oliver Maguire. Ihre Musik schafft es ohne die Zugabe von Worten imaginäre Szenarien zu transportieren und kunstfertige Verbindungen zu schmieden. Die Ästhetik des Trios führt die erhabenen, kontemporären Klänge des EDMs, Hip-Hops, Indie Rocks und Stoner Rocks an die disziplinären Traditionen des Klassik, Gypsy und Jazz heran.


Die Geschichte der Trouble Notes findet mit dem Aufbruch Bennet’s von Indiana nach New York ihren Ausgangspunkt. In der Metropole nimmt er sich zum ersten Mal seinem musikalischen Talent an und bewegt sich innerhalb kontemporärer Musikströmungen und kulturellen Landschaften, die er erstmalig mit der ihm innewohnenden geschulten Technik und seiner freien Vorstellungskraft paart. Damit legt er den Grundstein für den Esprit der Musikgruppe - The Trouble Notes.

 

'Catalonia Calling' wurde vom Mobilfunkanbieter lizensiert und ist aktuell im TV-Spot Allnet Flat L zu hören.

 

Am 24. Februar erscheint die EP 'Grand Masquerade' auf dem eigenen Label The Trouble Notes. Die Single mit dem Titeltrack ist seit dem 9. Dezember 2016 draußen.

 

Homepage

09.12.2016
Riton & Kah-lo nominiert für Grammy Awards

Riton's 'Rinse & Repeat' ist in der Kategorie 'Best Dance Record' nominert!

Henry Smithson aka Riton hat anfang des Jahres mit 'Rinse And Repeat' die Club-Charts gestürmt. Jetzt ist der release, auf dem die vocals der nigerianischen Sängerin Kah-lo zu hören sind, für die Grammy Awards in der Kategorie 'Best Dance Record' nominiert worden. Dass Riton nicht nur eigene Kracher produziert, sondern auch bekannt ist für seine Remixe, hat er schon mit Edits für M.I.A. und Run DMC oder der Neuinterpretation von Frances' 'Borrowed Time', bewiesen.


Freibank nimmt die Rechte deutschlandweit für seinen französischen Partner Because wahr.


Für die Verleihung, die am 14. Februar stattfindet, drücken wir bis dahin alle Daumen!


Homepage

09.12.2016
neue Single & Video von Trentemøller

'Complicated' ist die dritte Single vom 'Fixion'-Album!

 

Der Titel ist eines der beiden Stücke, auf denen der Gesang von Savages-Sängerin Jehnny Beth zu hören ist. Von The Soft Moon gibt es einen Remix.

 

Das Video wurde wieder von Åsa Riton and Andreas Emenius produziert und bildet, zusammen mit 'River In Me' und 'Redefine', eine Trilogie.

 

'Fixion' ist Trentemøller's viertes Studioalbum und am 16. September auf In My Room erschienen.

 

Die finalen Tourdaten, sowie Tickets für die 'Fixion'-Tour durch Europa und USA/ Kanada findet ihr hier!

 

Homepage

Newsletter

On Tour

David Correy ft DJ Polique

21.01.20 Berlin, Bi Nuu

23.01.20 Frankfurt, Das Bett

25.01.20 Hamburg, Logo

 

Che Sudaka

22.01.20 Rubigen (CH), Mühle Hunziken

23.01.20 Zürich (CH), Exil

24.01.20 Freiburg, Jazzhaus

25.01.20 Heidelberg, Halle02

02.02.20 Aachen, Musikbunker

05.02.20 Koblenz, Cafe Hahn

06.02.20 Marburg, KFZ

07.02.20 Bochum, Bahnhof Langendreer

08.02.20 Hannover, Mephisto

11.02.20 Halle / Saale, Objekt 5

12.02.20 Frankfurt / Main, Nachtleben

13.02.20 Münster, Café Sputnik

13.02.20 Münster, Sputnikhalle

14.02.20 Stuttgart, clubCANN

15.02.20 Köln, Gebäude 9

18.02.20 Düsseldorf Altstadt, The Tube Club

19.02.20 Bielefeld, Forum

20.02.20 Bremen, Lagerhaus

21.02.20 Hamburg, Fabrik

22.02.20 Berlin, SO 36

04.03.20 Leipzig, WERK 2 - Kulturfabrik

05.03.20 Dresden, Scheune

05.03.20 Dresden, GrooveStation

06.03.20 Potsdam, Lindenpark

07.03.20 Lübeck, Treibsand

08.03.20 Husum, Speicher Husum e.V.

10.03.20 Braunschweig, KufA Haus

11.03.20 Dortmund, Junkyard

12.03.20 Salzburg (AT), Rockhouse

13.03.20 München, Feierwerk e.V.

13.03.20 München, Hansa 39 (Feierwerk)

14.03.20 Erlangen, E-Werk

19.03.20 Wien (AT), Arena

21.03.20 Lindau, Club Vaudeville

 

Shiraz Lane

27.02.20 München, Backstage

28.02.20 Regensburg, Eventhall Airport

29.02.20 Bochum, Rockpalast

03.03.20 Hamburg, Hafenklang

04.03.20 Köln, Blue Shell

05.03.20 Berlin, Maze Club

06.03.20 Wien (AT), Escape

07.03.20 Lichtenfels, Paunchy Cats

 

Madsius Ovanda (Talking Underwater Release Tour)

01.04.20 Ludwigshafen, dasHaus

02.04.20 Nürnberg, Blok

03.04.20 Kempten, Künstlerhaus

04.04.20 München, Milla

05.04.20 Leipzig, Neues Schauspiel

07.04.20 Köln, Club Subwa

08.04.20 Hamburg, Häkken

09.04.20 Berlin, Auster Club

 

Igorrr (full band)

05.04.20 Zürich (CH), Dynamo

07.04.20 München, Backstage

08.04.20 Bochum, Zeche

09.04.20 Stuttgart, Wizeman

14.04.20 Hamburg, Gruenspan

16.04.20 Berlin, Columbia Theater,

21.04.20 Wien (AT), Szene

 

Rhonda

14.05.20 Wuppertal, LCB (Live Club Barmen)

19.05.20 Hamburg, Elbphilharmonie (Kl. Saal)

 

Gregor McEwan

16.10.20 Leipzig, Horns Erben

17.10.20 Magdeburg, Moritzhof

22.10.20 Göttingen, Nörgelbuff

23.10.20 Paderborn, Deelenhaus

24.10.20 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

25.10.20 Münster, Pension Schmidt

28.10.20 Kassel, Kulturzentrum Schlachthof

29.10.20 Dortmund, subrosa

30.10.20 Düsseldorf, Hotel Friends